Datenschutzerklärung


I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Verein e.V.: SG Einheit Zepernick e.V.
Straße: Straße der Jugend 35
PLZ Ort: 16341 Panketal
Deutschland

Website: www.einheit-zepernick.de
Vereinsregisternummer: VR 4017 FF

Vertreten durch den Vorsitzenden:

Name: Jörg Klix c/o SG Einheit Zepernick e.V.
Straße: Straße der Jugend 35
PLZ Ort: 16341 Panketal
Deutschland

Tel.: 0173-6488437
Fax: 030-24539884
E-Mail: klixjoe@freenet.de

Datenschutzbeauftragte:

Name: Roswitha Schönebeck c/o SG Einheit Zepernick e.V.
Straße: Straße der Jugend 35
PLZ Ort: 16341 Panketal
E-Mail: r.schoenebeck@web.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur
Erfüllung unserer Vereinsziele, der Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie
unserer Zwecke und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten
unserer Nutzer (auch Mitglieder) erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine
Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche
Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der
betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung
(DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages,
dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b
DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung
vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen
Verpflichtung erforderlich ist, der unser Verein unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als
Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen
natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient
Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereins oder eines
Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des
Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt,
sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen,
wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen
Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt,
vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine
durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine
Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine
Vertragserfüllung besteht.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und
Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung
dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht
statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine
Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IPAdresse
des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen.
Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der
Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu
Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach
Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht
mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist
dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall.
Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen
der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht
mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in
Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich
seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit, sich unter Angabe
personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske
eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte
findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
Vor- und Nachname sowie E-Mailadresse.
Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung
dieser Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des
Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung der Mitglieder ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen
auf unserer Website erforderlich. So gewährleisten wir die Bekanntgabe von Inhalten an
unsere Mitglieder, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht
mehr erforderlich sind.
Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die
Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie
gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.
Dies kann durch E-Mail an die E-Mail-Adresse, telefonisch oder postalisch erfolgen.

V. E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische
Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Hier müssen zur Kontaktaufnahme persönliche Daten angegeben werden, die von uns nur für die Kontaktaufnahme mit dem Interessent genutzt werden und anschließend gelöscht werden. Eine Weitergabe an unberechtigte Dritte erfolgt nicht.

VI. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO
und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob
personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende
Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt
werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten
oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung
der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch
den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die
personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen –
aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die
angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation
übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten
Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu
werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem
Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen,
unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich
vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der
Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine
Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der
personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen
Daten ablehnen sowie stattdessen die Einschränkung der Nutzung der
personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung
nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder
Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt
haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen
gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt,
dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der
Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen
öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt,
werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben
wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden
personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist
verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie
erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a
oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es
liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie
legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer
rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten
erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene
Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht
und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter
Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten
angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung
Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren,
dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen
personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen
Daten verlangt haben.
c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht
der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert,
oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in
Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit
gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder
historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1
DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die
Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft
beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern,
denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese
Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es
sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand
verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger
unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem
Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und
maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem
anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die
personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9
Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen
Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und
Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener
Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse
liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen
wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit
gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von
Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf
diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr,
es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die
Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der
Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu
betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies
gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie
betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der
Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht
mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen
verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu
widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der
Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung –
einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen
gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem
Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der
Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene
Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten
Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien
personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a
oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten
sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene
Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren,
wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des
Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der
Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs
steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem
Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen
Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden
personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den
Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der
Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Stand April 2018

Aufnahmeantrag für Vereinsmitglieder


Hiermit beantrage ich ab dem die Aufnahme als Mitglied
im SG Einheit Zepernick e.V., Abteilung

1. Persönliche Angaben

Name:
Vorname:
Geburtsdatum:
Geburtsort:
Anschrift:
Telefon:
Emailadresse:

2. Anerkennung der Regularien des Vereins

Mit diesem Antrag erkenne ich die Satzung des SG Einheit
Zepernick e.V. ausdrücklich an. Mir ist bekannt, daß die
jeweilige Abteilungsleitung über meine Mitgliedschaft
entscheiden muß.

3. Datenschutz

Mit der Speicherung, Übermittlung und Verarbeitung meiner
personenbezogenen Daten für Vereinszwecke gem. den Bestimmungen
der DSGVO und BDSG bin ich einverstanden. Ich wurde gem. der
anliegenden Datenschutz- und Einwilligungserklärung über meine
Rechte belehrt, habe diese zur Kenntnis genommen und der
Datenverarbeitung durch meine Unterschrift eingewilligt.

4. Beitragshaftung für minderjährige Mitglieder

Ich/wir als der/die gesetzliche/n Vertreter genehmige/n hiermit
den Beitritt meines/unseres Kindes zum Verein und übernehme/n
bis zum Eintritt der Volljährigkeit (18. Lebensjahr) die
persönliche Haftung für die Bezahlung des Beitrages
meines/unseres Kindes gegenüber dem Verein.

5. Besonderheiten der Mitgliedschaft in der Abteilung

Panketal, den Unterschrift
(ab vollendetem 14. Lebensjahr)

Unterschrift aller Personensorgeberechtigten
(bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Antrag Download

Datenschutz- und Einwilligungserklärung


Gem. Art 13 DSGVO besteht die Verpflichtung, Mitglieder des Vereins bei der Erhebung
von Daten über die wesentlichen Grundsätze der Datenverarbeitung zu informieren.

1. Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen
Daten:

2. Die mit Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft im Verein des SG „Einheit Zepernick“ e.V.
angegebenen und nachträglich erfaßten personenbezogenen Daten
werden zum Zwecke der Mitglieder- und Beitragsverwaltung notwendig erhoben.

Personenbezogene Daten werden zum Zwecke der Beitragserhebung, der Führung von
Trainingsnachweisen, der Meldung zu Wettbewerben und dem Nachweis der Teilnahme an
Wettkämpfen, zur Meldung des Mitgliederbestandes an übergeordnete Verbände und
entsprechende Fachverbände, als Versicherungsnachweis im Rahmen der Sportversicherung
des LSB, zur Qualifikation und Fortbildung von Übungsleitern, Wettkampfleitern,
Schieds- und Kampfrichtern und der Durchführung von Beschäftigtenverhältnissen sowie
der Nachweisführung gegenüber Finanzbehörden erhoben. Darüber hinaus werden Daten zu
Vereinszwecken, wie unter anderem Statistiken, Jubiläen, Mitteilungen an die
Mitglieder über die Vereinsarbeit und Termine sowie wichtige den Verein betreffende
Mitteilungen im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwandt. Im Rahmen von
Vereinsveranstaltungen und Wettkämpfen werden Daten erfaßt sowie Lichtbilder,
Tonaufnahmen und Videos zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung und aus Gründen
der Öffentlichkeitsarbeit gefertigt. Zur Öffentlichkeitsarbeit gehört auch die
Veröffentlichung solcher Daten auf der eigenen Homepage im Internet, die vom Verein
eingerichtet wurden.

3. Es werden in der Abteilung folgende Daten erfaßt:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Mitglied seit, Telefon, Email,
Ergänzend: ……………………
Die Datenerfassung erfolgt auf dem Computer des Abteilungsleiters ……………, des
Kassenwarts ………………… über das vernetzte/nicht vernetzte Programm ………………… bzw. es
erfolgt eine Onlineerfassung über das Programm …………………… auf dem Server des ………………………

4. Zugang zu den personenbezogenen Daten haben folgende Personen der Abteilung bzw.
des Vereins:

5. Datenübermittlung an Dritte:

Interne Empfänger: Vorstandsvorsitzender, Abteilungsleiter, Kassenwart, Übungsleiter,
Trainer (jeweils nur ausgewählte Daten der Abteilungen)
Externe Empfänger:

• Gemeinde Panketal
Schönower Str. 105, 16341 Panketal
• KSB Barnim e.V.
Heegermühler Str. 63, 16225 Eberswalde
• LSB Brandenburg e.V.
Schopenhauerstraße 34, 14467 Potsdam
• Hoffmann & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Schönower Str. 43, 16341 Panketal
jeweiliger Fachverband der Abteilung
• Abt. Turnen
MTB Märkischer Turnerbund Brandenburg e.V.
Olympischer Weg 3, 14471 Potsdam
• Abt. Fußball
Fußball-Landesverband Brandenburg e.V.
Dresdener Str. 18, 03050 Cottbus
• Abt. Volleyball
BVV Brandenburgischer Volleyball Verband e.V.
Dresdener Str. 18, 03050 Cottbus
• Abt. Dance
CCV BRB Cheerleading und Cheerdance Verband Brandenburg e.V.
Maimi-von-Mirbach-Str. 11/13, 14480 Potsdam
– 2 –
• Abt. Sportschießen
BSB Brandenburgischer Schützenbund e.V.
Eisenhüttenstädter Chaussee 55, 15236 Frankfurt (Oder)
• BBSV Brandenburgischer Bogensport Verband e.V.
Gahler Weg 2, 03226 Vetschau OT Missen
• Abt. Sportakrobatik
DSAB Deutscher Sportakrobatik Bund e.V.
Birkenstr. 18, 66772 Schwalbach

5. Fristen für die Löschung:

10 Jahre nach Ausscheiden eines Beschäftigten
6 Jahre für alle Buchführungsunterlagen, § 147 AO
5 Jahre für alle anderen Vorgänge

6. Rechte

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben jederzeit das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie
betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie
das Recht, eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten
personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Ein Verzeichnis
der Verarbeitungstätigkeiten gem. Art. 30 Abs. 1 DSGVO ist im Vereinslokal, Straße der
Jugend 35, 16341 Panketal, einsehbar und wird auf Verlangen ausgehändigt.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die Berichtigung und ggf. auch Vervollständigung Sie betreffender
personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”)

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu verlangen, daß Sie betreffende
personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet,
personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe
zutrifft:

1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf
sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie widerrufen die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1
S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer
anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es
liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie
legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen
Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich,
dem wir unterliegen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der
folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für
eine Dauer, die es ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu
überprüfen,
2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten
ablehnten und statt dessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen
Daten verlangt haben;
3. die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt
werden, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen benötigen, oder
4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben,
solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der Kanzlei gegenüber den
Ihren überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem
strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das
Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln,
sofern
1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art.
9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht
und
2. die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das
Recht, zu erwirken, daß die personenbezogenen Daten direkt einem anderen
Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben,
jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die
aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Die
Verwendung der personenbezogenen Daten erfolgt dann nicht mehr, es sei denn, es
bestehen zwingende schutzwürdige Gründe, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten
überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung
von eigenen Rechtsansprüchen des Anwaltes.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten
jederzeit zu widerrufen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem
Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des
mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, daß die Verarbeitung der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

7. Einwilligungserklärung

Mit der Verwendung, Speicherung und Nutzung meiner persönlichen
Daten im Rahmen der Mitgliedschaft erkläre ich hiermit meine
Einwilligung, die jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen
werden kann.

Panketal, den Unterschrift
(ab vollendetem 14. Lebensjahr)

Unterschrift aller Personensorgeberechtigten
(bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Einwilligungserklärung Download

Einwilligung zu Film- und Fotoaufnahmen


Der

SG „Einheit Zepernick“ e.V., Abteilung:
Straße der Jugend 35, 16341 Panketal

beabsichtigt im Rahmen von
(Benennung der Veranstaltung))
Film-/Fotoaufnahmen anzufertigen bzw. anfertigen zu lassen.

Diese sollen auf der Webseite der

  • Abteilung:
  • Webseite des Vereins:
  • sonstiges:

veröffentlicht werden.

Die Veröffentlichung soll auf unbestimmte Zeit erfolgen.
Es wird darauf hingewiesen, daß Fotos im Internet von beliebigen
Personen abgerufen werden können. Es kann nicht ausgeschlossen
werden, daß solche Personen die Fotos weiterverwenden oder an
andere Personen weitergeben. Auf die Gefahren der Auffindbarkeit
über Suchmaschinen, die mangelnden Möglichkeiten der
vollständigen Löschung, der Mißbrauch durch Dritte sowie die
Gefahr des möglicherweise mangelhaften Rechtsschutzes bei
Mißbrauch des Fotos außerhalb der EU wird hingewiesen.
Hiermit erkläre ich die Einwilligung zur Veröffentlichung der
Fotos mit

  • mit Nennung meines Vor- und Familiennamens
  • mit Nennung nur meines Vornamens
  • ohne Nennung meines Namens.

Die Einwilligungserklärung gilt ab dem heutigen Tag

  • bis zum Zeitpunkt an dem die Mitgliedschaft im Verein endet.
    Nach Beendigung der Mitgliedschaft werden die Fotos, auf
    denen ich zu erkennen bin, gelöscht.
  • und auch über die Beendigung der Mitgliedschaft im Verein
    hinaus. Die Einwilligung kann nach Beendigung der
    Mitgliedschaft nur dann widerrufen werden, wenn nachgewiesen
    wird, daß dies erforderlich ist, um berechtigte Interessen zu schützen.

Widerrufsrecht:

Ich wurde darüber belehrt, daß ich jederzeit und ohne Angabe von
Gründen die Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
kann. (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Der Widerruf bezieht sich immer auf
zukünftige Nutzungen. Die Rechtmäßigkeit der bisher auf der
Grundlage der Einwilligungen vorgenommenen Veröffentlichungen
wird durch den Widerruf nicht berührt.
Ich habe zur Kenntnis genommen, daß eine Löschung der Bilder bis
zu maximal zwei Werktage nach Eingang des Widerrufes dauern
kann. (Bei Minderjährigen ist der Widerruf eines Personensorgeberechtigten
ausreichend.)

Panketal, den Unterschrift des Betroffenen
(ab vollendetem 14. Lebensjahr)

Zusatz bei Minderjährigen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr

Als Personensorgeberechtigter erkläre ich hiermit die
Einwilligung zur Veröffentlichung der Fotos. Mit meiner
Unterschrift bestätige ich zugleich, daß ich mit meinem Kind die
Veröffentlichung der Bilder besprochen habe.
Panketal, den Unterschrift aller Personensorgeberechtigter

Einwilligungserklärung Download

Verpflichtung zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen
Anforderungen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)


Personenbezogene Daten dürfen nur verarbeitet werden, wenn eine Einwilligung
bzw. eine andere gesetzliche Rechtsgrundlage (Art. 6 DSGVO) die Verarbeitung
gestattet. Es ist den Personen, die dem Verantwortlichen unterstellt sind,
untersagt, (besondere) personenbezogene Daten unbefugt außerhalb der Zwecke
der verantwortlichen Stelle und der arbeitsbezogenen Datenschutzrechtlichen
Richtlinien zu verarbeiten. Der Verantwortliche ist hinsichtlich der
technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Einhaltung der
Datenschutzgrundsätze nach Art. 5 Abs. 2, 24 DSGVO rechenschaftspflichtig.
Die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind in Art. 5
Abs. 1 DSGVO festgelegt und umfassen im Wesentlichen folgende
Verpflichtungen:

(Besondere) Personenbezogene Daten müssen:

a) auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die
betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden
(Rechtsmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz);
b) für festgelegte, eindeutige und legitime Zwecke erhoben werden und
dürfen nicht in einer diesen Zwecken nicht zu vereinbarenden Weise
weiterverarbeitet werden (Zweckbindung);
c) dem Zweck angemessen und erheblich sowie auf das für die Zwecke der
Verarbeitung notwendige Maß beschränkt sein (Datenminimierung);
d) sachlich richtig und erforderlichenfalls auf dem neuesten Stand sein;
es sind alle angemessenen Maßnahmen zu treffen, damit personenbezogene
Daten, die im Hinblick auf die Zwecke ihrer Verarbeitung unrichtig sind
unverzüglich gelöscht oder berichtigt werden (Richtigkeit);
e) in einer Form gespeichert werden, die die Identifizierung der
betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke,
für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist (Speicherbegrenzung);
f) in einer Weise verarbeitet werden, die eine angemessene Sicherheit der
personenbezogenen Daten gewährleistet, einschließlich Schutz von
unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem
Verlust, unbeabsichtigter Zerstörung oder unbeabsichtigter Schädigung
durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen (Integrität
und Vertraulichkeit);
Verstöße gegen diese Verpflichtung können mit Geldbuße und/oder
Freiheitstrafe geahndet werden (Art. 84 DSGVO), § 42 BDSG). Auch
zivilrechtliche Schadenersatzansprüche können sich aus schuldhaften Verstößen
diese Verpflichtung ergeben.

Hiermit bestätige ich, daß ich vom Verantwortlichen der SG
Einheit Zepernick e.V. auf den Datenschutz verpflichtet wurde.
Die Verpflichtung gilt auch nach der Beendigung meiner Tätigkeit
für den Verein.

Name, Vorname Position

Panketal, den
Unterschrift Vorstand

Verpflichtung Download